Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /var/www/konferenzblogger/blogs/22c3/textpattern/lib/txplib_db.php on line 16
22C3.konferenzblogger.de
Menü About RSS

Der Krieg ist verloren

Ein Zitat zum Beginn: »We are now deep inside the kind of future we speculated about as a worst case scneario, back then. This is the ugly future, the one we never wanted, the one that we fought to prevent. We failed. And even if it wasn’t our fault, we still have to live in it. The activists among us will need to figure out how to exercise the maximum amount of influence in a radically different environment.«

Das ist die Ausgangssituation für den Vortrag von Rop Gonggrijp und Frank Rieger mit dem fröhlichen Titel »We lost the war«. Die beiden Referenten ziehen den ganz großen Bogen von den Flüchtlingsströmen an den Festungsmauern der Ersten Welt hinüber zur schleichenden Einführung einer Totalüberwachung unter dem Banner des »Kampf gegen Terrors«. Nach ihrer Ansicht leben wir genau in der Zukunft, die in der Vergangenheit als »Horrorvision« gegolten hat (Zitat): »Democracy is deprecated«, denn wir werden von demokratisch nicht legitimierten Technokraten in Brüssel regiert.

Warum wurde der Krieg gegen den »politisch-industriellen Komplex« verloren? »Wir« hatten keinen »Plan B« für den 11. September, während der »Komplex« selbigen nur aus der Schublade ziehen musste.

Darum führen die beiden Referenten aus, was »wir« die aufgeklärten Zeitgenossen (im folgenden als wir bezeichnet), tun müssen:

Wir müssen einsehen: »Things have changed«. Darum müssen die Kräfte der »Aktivisten« fokussiert werden auf kleine Ziele, die sich realistisch erreichen lassen.

Wir brauchen Tools für Verschlüsselung. Wir brauchen Anonymität. Wir müssen den Wunsch nach Anonymität von anderen respektieren: »Respect anonymity.«

Wir müssen auch mit denen sprechen, die sich der »dunklen Seite des Komplexes« angeschlossen haben: »We need the people on the other side of the camera feeling bad. They don’t have to feel like the good guys«. Arbeiten für die dunkle Seite muss peinlich sein. Eine kultureller Wandel muss her, es darf nicht cool sein, Zugang zu den privaten Daten anderer zu haben.

Vielleicht wird unsere Zeit einmal rückblickend als eine Art »McCarthy-Ära« betrachtet werden.

Fazit, was ist zu tun?

Ein Bonmot zum Schluß: »Everything that happens today seems like Erich Honecker’s and Erich Mielke’s wet dreams.«

27.12.05 | PermaLink | | Ralf Graf

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen